Rituale im Jahreskreis

Frühling – Das Leben erwacht neu

Frühling – das sind erste zarte Blätter an den Zweigen, gelbe Narzissen, blaue Hyazinthen und die Zugvögel kommen wieder. Die Tage werden nach der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche spürbar länger hell.

Im Rhythmus von „Werden und Vergehen“ ist der Frühling unübersehbar die Zeit des beginnenden Werdens und Wachsens. Auch wir Menschen sind in den Rhythmus von „Werden und Vergehen“ eingebettet. Auf Zeiten des Abschiednehmens folgen Zeiten des Neubeginnens.

An diesem Spätnachmittag wollen wir uns in einem Ritual Zeit nehmen für das in uns, das wir mit dem Ende des Winters verabschieden wollen und das in uns, das mit dem aufkeimendem Leben in der Natur auch in uns wachsen will.

 

Termine auf Anfrage

Sommer - in voller Blüte

Termine auf Anfrage

Herbst – Ernte Dank

Jetzt im Herbst ist es ruhiger geworden. Die Vögel singen nicht mehr so aufgeregt. Bald werden sich die Zugvögel für ihre weite Reise bereit machen. Die Bäume ziehen ihre Säfte in den Stamm und die Wurzeln zurück, das Blätterkleid wird abgelegt. Die Sonne macht sich auf den Weg in die dunkle Jahreszeit. Ein wenig Wehmut, ein wenig Abschied schwebt über allem.

Herbst bedeutet auch herrlicher Farbenrausch, Stürme und Erntezeit. Das Ritual an diesem Spätnachmittag gibt mir den Raum innezuhalten und meine eigene Ernte anzuschauen. Was wird mich im Winter begleiten? Was möchte ich davon ziehen lassen wie die Zugvögel?

 

Termine auf Anfrage

Winter - Zeit der Stille

Termine auf Anfrage

Aktuelles

 

Tanzen in Melle 

12.12.2022

 

Sing and Dance in Osnabrück am 17.12.2022

 

Heilsamer Umgang mit Trauer Osnabrück am 26.11.22

 

Friedenstänze in Bielefeld 

Sondertermin: aramäische Vater/Mutter unser

am 08 01.2023

 

 

Amrum  Osterfreizeit fällt dieses Jahr aus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rufen Sie einfach an unter

 

0172 28 39 115

 

oder nutzen das Kontaktformular.

Druckversion | Sitemap
© www.Tanz-Ritual-Trauer.de